Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
Stellt im August sich Regen ein, so regnet’s Honig und guten Wein.

Luftchemische Daten

Gemessen durch die Messstelle des Bayerischen Landesamtes für Umwelt


Da leider keine öffentlich zugänglichen Daten des Meteorologischen Observatoriums am Hohenpeißenbergs zur Verfügung stehen, verwende ich hier Daten des Bayerischen Landesamtes für Umwelt mit der Messstelle in Andechs, Rothenfeld. (zur Quelle)

Bodenozon

Ozon ist ein Sauerstoffmolekül, welches aus 3 Sauerstoffatomen besteht. In der höheren Atmosphäre entsteht es durch die energiereiche Strahlung der Sonne und schützt uns so vor der schädlichen UV-Strahlung.

Im Gegensatz dazu entsteht das bodennahe Ozon vor allem im Sommer bei starker Sonneneinstrahlung durch Abgase. Da Ozon ein sehr aggressives Gas ist, kann es bei hoher Konzentration zu Atembeschwerden kommen. Ab einer Konzentration von mehr als 180 µg/m³ sollte man deshalb körperliche Anstrengungen im Freien vermeiden.

Bodenozon, aktueller Wert um 14.03.2017 19:00: 65 µg/m³

Bodenozongrafik
Quelle: Bayerischen Landesamtes für Umwelt

Schwefeldioxid

Schwefeldioxid (SO2) ist ein Gas, welches in Verbindung mit Wasser Säure bildet und dadurch in hoher Konzentration schädlich ist. Es entsteht vor allem bei der Verbrennung von Kohle und Öl, Hauptquellen ist die Industrie, aber auch Hausbrand und der KFZ-Verkehr.

Der 24 stündige Grenzwert liegt bei 125 µg/m³ und darf nicht mehr al 3 mal im Jahr überschritten werden, der 1 stündliche Grenzwert bei 350 µg/m³, welcher nicht mehr als 24 mal im Jahr überschritten werden darf.

Schwefeldioxid, aktueller Wert um 14.03.2017 19:00: 14 µg/m³

Bodenozongrafik
Quelle: Bayerischen Landesamtes für Umwelt

Feinstaub

Feinstaub (PM10) ist die Masse aller im gesamten Staub befindlichen Partikel, welche kleiner als 10 µm gross ist. Ursache des Feinstaubs ist vor allem der Strassenverkehr, aber auch die Industrie. Je höher die Feinstaubbelastung, desto häufiger kommen Atemwegs- und Herzkreislauferkrankungen vor.

Der Tagesgrenzwert beträgt 50 µg/m³ und darf nicht öfters als 35 mal im Jahr überschritten werden.

Feinstaub, aktueller Wert um 14.03.2017 19:00: 24 µg/m³

Bodenozongrafik
Quelle: Bayerischen Landesamtes für Umwelt