Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
Heller Mondschein im April schadet den Blüten nicht.

Wetterübersicht


Die Wetterlage

Tiefdruckeinfluss und feuchtkalte Luft bestimmen bis auf Weiteres das Wetter in Bayern. WIND: Heute früh im südlichen Alpenvorland vereinzelt noch Böen bis 60 km/h aus Südwest bis West, auf den Gipfeln des Bayerischen Waldes und der Alpen auch stürmische Böen um 70 km/h. Generell in der Nähe von Schauern/Gewittern oft Böen um 60, örtlich auch stürmische Böen um 70 km/h. GEWITTER: Besonders in der zweiten Tageshälfte kurze Gewitter, zum Teil mit Graupel oder kleinem Hagel und Böen (siehe WIND). GLÄTTE/SCHNEE: In den Alpen oberhalb 1000 m bis in die Nacht zum Freitag hinein 10 bis 20, gebietsweise 20 bis 30, in den Staulagen der Allgäuer Alpen um 50 cm Neuschnee. Nachts sowie in den Tagesrandzeiten oberhalb 600-800 m zudem stellenweise Glätte durch Schneematsch. In der Nacht zum Donnerstag zudem im Bereich der östlichen Mittelgebirge kräftige Schneefälle bis in tiefe Lagen nicht ausgeschlossen, Entwicklung aber noch sehr unsicher. FROST: In der Nacht zum Donnerstag stellenweise, an den Alpen verbreitet leichter Frost bis -2 Grad.

Quelle: Deutscher Wetterdienst

Analysekarte