Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
Zeigt sich klar Mauritius, viele Stürm’ er bringen muss.

Wettervorhersage


Wettervorhersage für Bayern, herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, am
Freitag, den 22.09.2017 um 16:34 Uhr

Die Wetterlage

Hoher Luftdruck bestimmt das Wetter in weiten Teilen Bayerns. Lediglich die östlichen Regionen werden von einem von Tschechien zur Slowakei ziehenden und nur in höheren Schichten ausgeprägten Tief gestreift.In der Nacht zum Samstag bildet sich stellenweise NEBEL mit Sichtweiten unter 150 m.Am Samstag bleibt es nach Nebelauflösung ab dem späteren Vormittag weitestgehend warnfrei. Lediglich zwischen Allgäuer Alpen und Wetterstein kommt am Nachmittag ein geringes Risiko für vereinzelte GEWITTER auf.

Das Wetter heute

Im Westen zeitweise sonnig, zu den östlichen Mittelgebirgen hin jedoch mehr Wolken und vereinzelt auch etwas Regen.Heute Abend lockern die Wolken im Osten von Westen her tendenziell etwas auf. Dann zeigt sich der Himmel auch mal gering bewölkt. Gebietsweise ziehen aber auch von Westen her wieder ein paar Wolkenfelder auf. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Samstag werden die Wolken an den östlichen Mittelgebirgen weniger, dafür in den übrigen Regionen von Westen her wieder etwas zahlreicher. Dazwischen ist der Himmel gering bewölkt und stellenweise bildet sich Nebel. Es kühlt ab auf 9 bis 4 Grad.

Samstag, den 23.09.2017

Am Samstag entstehen nach einem teils sonnigem, teils wolkigem Tagesbeginn vor allem an den Alpen und im Bereich der östlichen Mittelgebirge kompakte Quellwolken. Zwischen Allgäuer Alpen und Wetterstein wachsen sich diese ab dem Nachmittag zu vereinzelten Schauern aus, Blitz und Donner nicht ganz ausgeschlossen. Die Höchstwerte reichen von 15 Grad im Hofer Land bis zu 20 Grad am Untermain sowie an der Salzach. Der Wind weht nur schwach aus Nordost. In der Nacht zum Sonntag bleiben an den Alpen noch einige Wolken und etwas Regen übrig. Auch zwischen Frankenwald und Passauer Land ziehen im Laufe der zweiten Nachthälfte von Osten her dichtere Wolken auf, dort fallen aber höchstens vereinzelt ein paar Tropfen. In den übrigen Regionen zeigt sich der Himmel vorübergehend auch mal nur gering bewölkt, örtlich bildet sich Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 5 Grad.

Sonntag, den 24.09.2017

Am Sonntag fällt zwischen Coburger Land und unterer Donau vor allem am Nachmittag Regen. An den Alpen und im südlichen Vorland entwickeln sich einzelne Schauer, selten auch mal ein kurzes Gewitter. Längere sonnige Abschnitte dürfen die Regionen vom unteren Main und Odenwald über die Frankenhöhe bis ins nördliche Schwaben erwarten. Mit 13 Grad im Vogtland und 19 Grad westlich des Spessarts weist der Trend bei der Temperatur wieder nach unten. Der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag verdichten sich die Wolken auch im westlichen Franken und in Schwaben immer mehr. Gebietsweise fällt leichter Regen. Die Temperatur sinkt auf Werte zwischen 9 und 4 Grad.

Montag, den 25.09.2017

Am Montag gibt es mehr Wolken als Sonne. Vormittags fällt gebietsweise leichter Regen, am Nachmittag sind besonders nach Osten hin sowie an den Alpen noch vereinzelt ein paar Schauer oder auch kurze Gewitter unterwegs. Bei schwachem Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen belaufen sich die Temperaturen auf 13 bis 18 Grad mit den höchsten Werten an Untermain und Bodensee. In der Nacht zum Dienstag klingen die meisten Schauer ab. Dort, wo der Himmel längere Zeit aufklart, bildet sich lokal Nebel oder Hochnebel. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen 9 und 4 Grad.