Lese Daten.....

Wetterspruch des Tages
Wenn der April bläst in sein Horn, so steht es gut um Heu und Korn.

Wettervorhersage


Wettervorhersage für Bayern, herausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, am
Mittwoch, den 26.04.2017 um 12:34 Uhr

Die Wetterlage

Die Kaltfront eines Tiefs über Nordeuropa erreicht heute die Alpen. Bis zum Wochenende bleibt es vor allem im Süden nass und sehr kühl.In tieferen Lagen des Alpenvorlandes sowie in Teilen Niederbayerns kommt es bis Freitagabend zu DAUERREGEN mit Mengen um 50 Liter pro Quadratmeter.Heute Nachmittag sinkt die Schneefallgrenze am westlichen Alpenrand und am Bayerwald, in den Abendstunden auch am östlichen Alpenrand auf 800 bis 1000 m ab.In der Nacht zum Donnerstag kann im südlichen Alpenvorland streckenweise GLÄTTE durch nassen Schnee oder Matsch auftreten. An den Alpen kommen oberhalb 800 m zwischen 5 und 10 cm, im Bayerwald 1 bis 3 cm NEUSCHNEE zusammen. Oberhalb 1000 m hält der Schneefall bis Freitagabend an. Dabei muss in den Alpen mit 20 bis 30, in Staulagen bis zu 45 cm gerechnet werden. Im oberen Bayerwald werden im gleichen Zeitraum zwischen 10 und 20 cm erwartet. Vor allem im Bergland, aber auch in einigen Tälern der Mittelgebirge tritt gebietsweise leichter FROST auf. Dort ist GLÄTTE durch überfrierende Nässe möglich.Am Donnerstag klingen FROST und GLÄTTE bis zum Vormittag ab. Dabei steigt die Schneefallgrenze im Tagesverlauf gegen 1000 m.

Das Wetter heute

Oftmals Regen oder Schneeregen. Nachts vor allem in den Alpen und im Bayerwald Schnee, auch im südlichen Alpenvorland teilweise glatt. Heute Nachmittag hält der Regen südlich und östlich der Alb an, die kräftigsten Niederschläge verlagern sich allerdings allmählich ins Alpenvorland. Die Schneefallgrenze bewegt sich zwischen 600-700 m in den Mittelgebirgen sowie in Schwaben und anfangs noch 1200 m am östlichen Alpenrand. Je weiter man Richtung Unterfranken kommt, desto größer sind die Chancen auf längere trockene Abschnitte. Die Temperatur kommt in Teilen des südlichen Schwabens nicht über 2 Grad hinaus, am Untermain werden bis zu 11 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen teils frisch aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag fällt zwischen Alpen und Oberpfälzer Wald weiterhin Regen, oberhalb 500 bis 700 m Schnee. Nordwestlich davon regnet oder schneit es nur vereinzelt und es gibt auch ein paar Wolkenlücken. Die Tiefsttemperatur liegt zwischen +3 Grad an der unteren Donau und -2 Grad in der Rhön. Vor allem im Bergland sowie im südlichen Alpenvorland tritt Glätte durch Schnee, Schneematsch oder überfrierende Nässe auf.

Donnerstag, den 27.04.2017

Am Donnerstag regnet es südlich der Donau sowie am Bayerwald teils länger anhaltend. In den Alpen und im Bayerwald fällt oberhalb 800 bis 1000 m Schnee, besonders in den Früh- und Abendstunden auch bis ins höhere Flachland herab. In Franken spitzt neben vereinzelten Regenschauern auch mal kurz die Sonne hervor, vor allem im Bereich des Untermains. Die Tageshöchsttemperatur liegt zwischen 2 Grad in einigen Alpentälern und 12 Grad im Raum Aschaffenburg. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen.In der Nacht zum Freitag weitet sich der Regen von Süden bis an die Alb und zum Oberpfälzer Wald hin aus. Die Schneefallgrenze sinkt gegen 600 m. Die Tiefstwerte liegen zwischen +3 Grad an der Donau und -2 Grad im Umfeld der Mittelgebirge und am Alpenrand. Vor allem an den Alpen und im südlichen Vorland ist Glätte durch Schnee und Schneematsch zu erwarten.

Freitag, den 28.04.2017

Am Freitag kommt es zwischen Alpen und östlichen Mittelgebirgen zu weiteren Regen- bzw. im Bergland Schneefällen, die sich im Tagesverlauf abschwächen. Lediglich in Unterfranken bleibt es bei einigen sonnigen Abschnitten meist trocken. Die Schneefallgrenze steigt von 600 m am Morgen bis zum Nachmittag auf über 800 bis 1000 m an. An den Alpen werden örtlich nicht mehr als 2, am Untermain bis zu 13 Grad erreicht. Der zeitweise mäßige, in Böen frische Wind kommt aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Samstag fällt nach Südosten zu noch Regen, oberhalb von 500 bis 600 m Schnee, der in der zweiten Nachthälfte abklingt. Sonst lockern die Wolken auf. Es kühlt ab auf +3 bis -3 Grad mit den tiefsten Werten im Oberallgäu. Vor allem im Bergland muss mit Glätte gerechnet werden.

Samstag, den 29.04.2017

Am Samstag wechseln sich im Norden Bayerns Sonne und dichtere Wolken ab, einzelne Schauer inklusive. Nach Süden hin gibt es tendenziell mehr Sonnenschein und es bleibt weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 8 Grad am Frankenwald und 14 Grad am Bodensee. Der Wind weht schwach bis mäßig aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag zeigt sich der Himmel überall gering bewölkt oder klar. Die Temperatur geht auf +3 Grad am Untermain und bis -4 Grad im Oberallgäu zurück.